Start! Tutor*innenqualifikation@UZH

Worum geht es, und an wen richtet sich das Programm?

Das Tutor*innenqualifikations-Programm der Abteilung Hochschuldidaktik richtet sich an alle Studierenden und Doktorierenden der UZH, die sich Basisqualifikationen für die akademische Lehrtätigkeit aneignen wollen. Es kann auch ohne konkretes Engagement in der Lehre absolviert werden. Das Programm unterstützt alle Teilnehmenden mit praxisorientierten, niederschwelligen didaktischen Basisausbildungsangeboten. Die erworbenen didaktischen Kompetenzen können sowohl im Studium wie in der späteren beruflichen Laufbahn eingesetzt werden.

Die Ausbildung wird einerseits online über die UZH-Lernplattform OLAT in Kombination mit Online-Meetings über Zoom oder Teams angeboten. Andererseits werden vertiefende Workshops in Präsenz und Online durchgeführt. Für Tutor*innen mit einer konkreten Tutoratsanstellung werden die Kurs- und Workshopbesuche in der Regel mit zusätzlichen Meetings am Lehrstuhl/Institut, an dem die Tutor*innen ihren Einsatz leisten, verknüpft. Deshalb können auch Instituts- oder Lehrstuhlangehörige, die Tutor*innen betreuen, die Kurse nutzen, zur eigenen Entlastung und zur Sicherstellung einer Basisausbildung ihrer Tutor*innen (siehe fakultäre Partner).

Die Teilnehmenden erhalten nach Abschluss des gesamten Programms eine Bescheinigung ihrer didaktischen Qualifizierung. Die erfolgreiche Absolvierung verlangt das Bestehen von mindestens 6 Kursen bzw. Workshops (siehe Struktur und Inhalt).

 

Eingang Hauptgebäude UZH